Steuern sparen mit der PKV: Wer privat versichert ist kann seine Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge von der Steuer absetzen. Dies gilt für die Jahresbeiträge in dem jeweiligen Jahr, und auch für zukünftige Prämien. Steuern sparen mit der PKV geht auch mit den noch ausstehenden Prämien der Folgejahre. Die Folgeprämien sind im Voraus zu zahlen. Dies reduziert die Steuerlast im aktuellen Steuerjahr.

Das Bundesfinanzministerium hat in einem Anwendungsschreiben klargestellt, dass bis zu 2,5 Jahresbeiträge im Voraus zahlbar sind. Diese Kranken- und Pflegebeiträge sind bis zur Höhe der Basisabsicherung im Jahr der Zahlung absetzbar.

Bildquelle: pixabay.com – @ stevepb

Noch mehr Steuern sparen mit der PKV

Als PKV Kunde kannst Du neben diesen Basisabsicherungen zur Kranken- und Pflegeversicherung, auch weitere „sonstige Vorsorgeaufwendungen“ von der Steuer absetzen. Diese haben im Jahr 2019 eine Höhe von 1900 Euro für Arbeitnehmer und Beamte, sowie 2800 Euro für Selbständige und Freiberufler. Leider sind diese „sonstigen Vorsorgeaufwendungen“, in denen zum Beispiel sonstige Versicherungsprämien abgesetzt werden, bereits durch die Krankenversicherungsprämien „belegt“. Nach dem Vorziehen der Krankenversicherungszahlungen sind diese aber wieder frei und ermöglichenin den Folgejahren einen weiteren steuerlichen Effekt. Die Finanzämtern nun erkennen dies an. Damit bietet eine private Krankenversicherung nicht nur Vorteile in der Behandlung und Medizin, sondern darüber hinaus auch noch eine „Steuer“-Möglichkeit.

Zusätzlicher Beitragsentlastungstarif

Steuern sparen mit der PKV, lässt sich auch noch durch eine weitere Komponente: dem Beitragsentlastungstarif PKV. Dieser ist von der Steuer absetzbar und das im Voraus. Dies gilt in voller Höhe der Prämien.

Der Beitragsentlastungstarif ist eine freiwillige Komponente innerhalb der privaten Krankenversicherung. Zum Rentenbeginn wird eine zusätzliche Beitragsreduktion für den Versicherten fällig. Dadurch werden die Beiträge im Alter lebenslang reduziert. Es ähnelt einer lebenslangen Rentenversicherung ohne Kapitalwahlrecht. Der Clou ist unter anderem, dass der Arbeitgeber sich im Rahmen des maximalen Arbeitgeberzuschusses an den Prämien zum Beitragsentlastungstarif beteiligt. Gerade Angestellte in der PKV profitieren hiervon. Unsere spezialisierten Versicherungsmakler beraten Dich gerne zu dem Thema.

Das könnte Dich auch interessieren:

Preis-Leistungsverzeichnisse der PKV