Dein möglicher Verlust der Arbeitskraft ist ein existenzielles Risiko. Es sichern sich immer noch zu wenig Verbraucher dagegen ab. Das Risiko arbeitsunfähig zu werden wird von Erwerbstätigen unterschätzt. Aber es kann jeder berufsunfähig werden.

Arbeitskraftabsicherung ist komplex

Das Thema der Arbeitskraftabsicherung ist vielfältig, genau wie die Art der Arbeitskraftversicherung. Es gibt einen breiten Markt an sehr guten Berufsunfähigkeitsversicherungen, Einkommensversicherungen, Grundfähigkeitsversicherung und weiterer alternativen Möglichkeiten. Tarife der Versicherer bieten eine hohe Differenzierung hinsichtlich der Berufe, Tätigkeiten und des Verhaltens. Die Qualität der Bedingungen ist meist ebenfalls sehr gut. Selbst ein früher Beginn der Absicherung ist mittlerweile bereits ab dem Schulalter möglich, z.B. mit einer Schüler-BU. Aber auch als Student oder Berufseinsteiger ist es noch nicht zu spät sich mit dem Thema des Verlust der Arbeitskraft auseinander zu setzen.

Bildquelle: pixabay.com – @ geralt

Staatliche Absicherung ist nicht ausreichend

Die staatliche Erwerbsminderungsrente liegt im Schnitt bei zirka 760 Euro. Hier liegt eine große Differenz zwischen Deinem tatsächlichen Einkommen und dem staatlichen Mindestschutz. Diesen Bedarf haben leider nur Wenige erkannt, denn nur knapp 10 Prozent der Erwerbstätigen besitzt eine Arbeitskraftversicherung. Für viele ist es ein langweiliges Thema, was auf die lange Bank geschoben wird. Andere haben davon noch nie gehört und wiederum andere sind aufgrund von Vorerkrankungen nicht oder nur unter Auflagen versicherbar. Für Letztere bietet sich eine Risikovoranfrage zu Versicherung an, die die Auflagen oder die generelle Versicherbarkeit klärt

Häufigste Ursachen für den Verlust der Arbeitskraft

Eine Depression, Burn-out, Angst- oder Verhaltensstörung sind weit verbreitet und mittlerweile seit längerer Zeit die Ursache Nummer Eins für den Arbeitskraftverlust. Die Aufstellung im Bild zeigt die Verteilung der Ursachen für einen Erwerbsminderungsrentenbezug der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Ursachen für Arbeitkraftverlust der Deutschen Rentenversicherung Bund Bezieher einer Erwerbsminderungsrente
Ursachen für Arbeitskraftverlust

Vielfalt und Auswahl des Marktes

So unterschiedlich wie die Berufs- und Lebensentwürfe sind, so vielfältig sind auch die Absicherungsmöglichkeiten. Nur ein unabhängiger Versicherungsmakler mit der entsprechenden Kompetenz ist in der Lage die Vielfalt des Marktes und den persönlichen Bedarf seiner Kunden zu kanalisieren und das Optimum der Arbeitskraftversicherung zu finden. Spare Dir deshalb die Zeit.  Verkürze Deine Sorge und wende Dich gleich an einen Experten zur Arbeitskraftabsicherung. Experten zur Arbeitskraftversicherung findest Du hier:

Beim Versicherungsmakler Wiesbaden und hier beim Versicherungsmakler Darmstadt.

Weitere Artikel zum Arbeitkraftabsicherung