Was ist eigentlich der Garantiezins der Lebensversicherung?

Jedes Jahresende legen die Versicherer die Überschussbeteiligungen für das kommende Jahr in der Lebensversicherung fest. Die sogenannte laufende Verzinsung einer Lebensversicherung setzt sich aus dem Garantiezins (im Jahr 2017: 0,9%) und der jährlichen Überschussbeteiligung zusammen. Der Garantiezins der Lebensversicherung wird auch Höchstrechnungszins genannt. Die Gesamtverzinsung eines Deckungskapitals (=“Spartopf des Versicherers”), setzt sich aus den vorgenannten Komponenten und einem Schlussüberschuss zusammen. Die laufende Verzinsung im Jahr 2016 der Lebensversicherer liegt im Durchschnitt bei knapp 2,92%.

Bildnachweis: #79690847 © guukaa - Fotolia.com