Die Private Vermögensbilanz stellt in der Privaten Finanzplanung ein ganz wesentliches Element des Status-Quo dar. Wie in der Bilanz eines Unternehmens bewertet die Private Vermögensbilanz die Vermögenswerte als Aktiva (auf der linken Seite) und die Verbindlichkeiten bzw. das Vermögen als Passiva (auf der rechten Seite) zu einem bestimmten Bewertungsstichtag. Neben dem Haushaltsbuch, das die laufenden Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellt und der Liquiditätsentwicklung ist die Private Vermögensbilanz ein fundamentaler Baustein der Privaten Finanzplanung.

#74019320 © Petr Ciz - Fotolia.com

weiterlesen