Private Rentenversicherung Frankfurt am Main

Klassiker der privaten Altersvorsorge

Die Private Rentenversicherung ist ein Klassiker der Privaten Altersvorsorge. Im Gegensatz zur Deutschen Rentenversicherung Bund zahlt sie bei Ablauf nicht nur eine lebenslange Rente, sondern bietet auch die Möglichkeit der Kapitalauszahlung. Millionen Deutsche sorgen damit fürs Alter vor. Häufig ergänzend neben der betrieblichen Altersvorsorge und der gesetzlichen Rentenversicherung. Sicherheit und solide Renditen sind Ihre Markenzeichen! Versicherer legen die Kundengelder vorsichtig an, ergänzt um eine zugesagte Garantie. Im Anlagetopf der Rentenversicherer liegen überwiegend festverzinsliche risikoarme Wertpapiere, zudem ist der maximal Aktienanteil stark gesetzlich eingeschränkt. Ältere Verträge sind steuerfrei, aktuelle private Rentenversicherungen werden nur gering versteuert.

beliebt und vorsorgestark: die Private Rentenversicherung

Garantie und Sicherheit. Private Rentenversicherung

Jeder Sparer erhält eine über die Laufzeit festgeschriebene Mindestverzinsung, und zusätzlich eine Beteiligung an den jährlich erzielten Überschüssen, sprich Gewinnen. Auflagen, Regeln und Kontrollen zum Beispiel durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) sorgen dafür das die Privatrente als sicher gilt. Zusätzlich hat sich die Branche mit der Protektor Lebensversicherung-AG ein Sicherungsinstrument geschaffen, in der jeder deutsche Rentenversicherer eine Pflichtmitgliedschaft besitzt.

Mehr zur Funktionsweise der Rentenversicherung finden Sie im Blogartikel: "Garantiezins und Überschussbeteiligung der Lebensversicherung"

Höhere Renten bei Unvorhergesehenem

Neue Private Rentenversicherungen ermöglichen zudem eine deutlich höhere Rentenzahlung bei Eintritt bestimmter Ereignisse vor Rentenbeginn, wie beispielsweise einer Pflegebedürftigkeit oder einer Schweren Krankheit. Eine umfassende unabhängige Beratung zur Privaten Rentenversicherung Frankfurt am Main sollte durch einen spezialisierten Versicherungsmakler erfolgen. Dieser kann die Vielzahl an Anbietern, Produkten und Tarifen überblicken und in individuelle persönliche Lösungen lenken. Einen Vergleich vieler privaten Rentenversicherungen bieten wir Dir gerne an.

Solide Renditen nicht nur für konservative Anleger

Hohe Renditen lassen sich nur durch höhere Risiken erzielen (siehe auch: Fondsgebundene Rentenversicherung). Der privaten klassischen Rentenversicherung sind laufende Verzinsungen im Schnitt von 2,05 % im Jahr 2021 ausreichend, ersparen sie dem risikoaversen Anleger doch Totalverluste oder Negativrenditen. Insgesamt bieten die deutschen Rentenversicherer teils Gesamtverzinsungen von an die 3 Prozent. Der sicherere Garantiezins - sprich Rechnungszins - von derzeit 0,9 Prozent (Stand: 2021) über die Gesamtlaufzeit wurde einst als niedrig belächelt, erfreut sich in der Niedrigzinsphase jedoch wieder großer Beliebtheit. Ab dem Jahr 2022 wird dieser jedoch auf 0,25 Prozent reduziert!

Vorteile der Privaten Rentenversicherung

  • Garantierte Rentenhöhen

  • lebenslange Zahlung

  • aktienarme Kapitalanlage

  • solide Verzinsung auch mit nachhaltigen Anlagen

  • verlässlicher Spartopf seit Generationen

Private Rentenversicherung

Beliebter Klassiker der Privaten Altersvorsorge: garantiert und vorsorgestark.

Private Rentenversicherung in Frankfurt zur Altersvorsorge mit Garantie. Die Rentenversicherung ist seit Jahren Lieblingsprodukt der Deutschen. Man verbindet mit ihr Sicherheit und Kapitalkraft im langfristigen Vermögensaufbau. Durchschnittliche laufende Verzinsungen sind höher als auf Tagesgeldkonten.

Geh auf Nummer Sicher durch gute Beratung.

Besteuerung einer Einmalauszahlung bei der privaten Rentenversicherung

Die Besteuerung der privaten Rentenversicherung hängt davon ab, in welchem Jahr der Vertrag abgeschlossen wurde. Eine Besteuerung richtet sich bei der Rentenversicherung regelmäßig nach dem Ertrag.

Bis Ende des Jahres 2004 gilt die Steuerfreiheit für die Erträge bei Einmalauszahlung. Voraussetzung ist eine Einzahlungsdauer von mindestens 5 Jahren und der Vertragsabschluss bis zum 31.12.2004.

Rentenversicherungen ab dem Jahr 2005 werden mit dem Gewinn besteuert. Wert des Vertrags minus der Einzahlungssumme, wird in der Regel nach dem Halbeinkünfteverfahren besteuert. Das heißt das 50 Prozent des Ertragsanteils zur Steuer herangezogen werden und mit dem zum Zeitpunkt der Auszahlung geltenden persönlichen Steuersatz zu belegen sind. Voraussetzungen für das Halbeinkünfteverfahren ist eine Auszahlung nach dem 62. Lebensjahr und eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Jahren.

Beispiel: Die Auszahlung einer Rentenversicherung beträgt 100.000,- Euro, die Einzahlungssumme 60.000,- Euro. Der Gewinn ist dann 40.000,- Euro, wovon nach dem Halbeinkünfteverfahren die Hälfte, also 20.000,- Euro der Steuer unterliegen. Liegt der persönliche Steuersatz bei 30%, ist eine Steuer von 6000,- Euro zu entrichten. Der verfügbare Betrag nach Steuer wäre folglich 100.000 minus 6000 Steuer ist gleich 94.000,- Euro.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Kontrollzentrum.