Arbeitskraftversicherungen

Die Arbeitskraft schützen!

Die Arbeitskraft zu verlieren kann jeden treffen. Mit dem Arbeitskraftverlust sind aktuelle und zukünftige Pläne gefährdet, beispielsweise kann eine schwere Krankheit, Invalidität oder Berufsunfähigkeit von heute auf Morgen alles auf den Kopf stellen. Die familiären und finanziellen Ziele, sich etwas aufzubauen - werden zerstört. Damit Sie dann nicht im Regen stehen, spannen wir einen Schutzschirm, der Sie absichert.

Formen der Arbeitskraftversicherung

Jeder Berufstätige oder angehende Berufstätige sollte folglich an die Absicherung seiner Arbeitskraft denken: "Welche Versicherung ist geeignet?" Es gibt verschiedene Arten der privaten Absicherung. Jede Form der Absicherung hat ihre Berechtigung und passt für bestimmte Gruppen. So individuell wie heutige Berufe und Berufsbilder aussehen, so individuell ist auch der Wunsch nach einer individuellen Absicherung. Die Berufsunfähigkeitsversicherung stellt die wichtigste Form der Arbeitskraftabsicherung dar, Erwerbsunfähigkeits-, Grundfähigkeits-, Unfallversicherung und Schwere Krankheiten-Vorsorge decken Teilbereiche bzw. Ausschnitte ab.

Grundfähigkeitsversicherung - als Alternative?

Wir sind Profis für Gesundheitsfragen

Optimaler Versicherungsschutz für biometrische Risiken, wie die Arbeitskraftabsicherung oder die Krankenversicherung bedarf speziellen Fachwissens, wenn es um die Gesundheitsangaben zu Vorerkrankungen, Leiden oder Beeinträchtigungen geht. Wir haben jahrelange Erfahrung im Beurteilen und Prüfen von Anträgen und können als Arbeitskraftexperten unseren Kunden wertvolle Hilfe leisten. Denn wir wollen absolute Sicherheit für Sie und Ihre Familie.

Spezialisten für Arbeitskraft

Ein gesetzlicher Schutz bei Berufsunfähigkeit besteht nur für vor dem 1.1.1961 Geborene. Für alle später Geborenen besteht lediglich noch die sogenannte Erwerbsminderungsrente. Dabei spielt der erlernte und ausgeübte Beruf keine Rolle mehr, sondern lediglich ob überhaupt noch eine Tätigkeit des Arbeitsmarktes ausgeübt werden kann. Hierfür kann jede Tätigkeit herangezogen werden.

  • Berufsunfähigkeitsversicherung

    Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gilt als unverzichtbar: Ein Unfall, eine schwere Erkrankung, die Wirbelsäule oder ein Burn-Out; schnell gerät die Existenz in Gefahr bei ausbleibendem Einkommen. Der Staat hat seine seine Leistungen hierfür zurückgefahren.

  • Dienstunfähigkeitsversicherung

    Die Dienstunfähigkeitsversicherung sichert Beamte bei der Versetzung in den Ruhestand wegen Dienstunfähigkeit ab. Die Beamtenexperten in Frankfurt helfen.

  • Unfallversicherung

    Die Unfallversicherung schützt vor den finanziellen Folgen eines Unfalls. Der Gesetzgeber hat mit einer Reihe von Versicherungspflichten für eine elementare Absicherung des Einkommens gesorgt. Die gesetzlichen Grunddeckungen reichen in der Regel nicht aus.