Ein typischer Anlegerfehler in der Geldanlage ist der Glaube besser zu sein als der Durchschnitt der Anleger. Kann ich als Anleger besser sein als der Markt (Index) und damit besser als der Durchschnitt aller Investoren? Auf Dauer schlagen weder Profis noch Privatanleger die Marktrendite. Häufig überschätzen Privatanleger Ihre Fähigkeiten in der Geldanlage, und auch professionelle Anleger erzielen nach Kosten selten dauerhaft eine Outperformance. Die Informationsbeschaffung ist selten effektiv, so spiegelt der Markt an sich bereits alle öffentlich zugänglichen Informationen gebündelt wieder und der vermeintliche Tipp für den Anleger ist bereits eingepreist. Die Auswahl der passenden Anlage oder Aktie, das sogenannte „Stock Picking“ und die Auswahl des passenden Moments bzw. Zeitpunkts, das sogenannte „Market Timing“, kann niemals gelingen und gleicht fast immer einem Glücksspiel.

Auf lange Sicht schneiden Privatanleger regelmäßig schlechter ab als der Markt.

weiterlesen