Altersvorsorge Frankfurt

Rürup-Rente: Expertenrat in Frankfurt zur Basisrente

Die Basis- oder Rüruprente nicht nur für Freiberufler

Altersvorsorge

Altersvorsorge

Rürup-Rente: Vorsorgen und Steuern sparen.

Die staatlich geförderte Rürup-Rente ist eine Private Altersvorsorge. Auch als Basisrente betitelt, baut sie eine lebenslange Rente auf. Die besondere Förderung erhält der Rürup-Sparer vom Gesetzgeber über großzügige Steuervorteile. Die Beiträge sind von Anfang an als Sonderausgaben steuerlich absetzbar. Der anteilige Betrag von 84% von 23362,- Euro in 2017 kann bis zu einer Höhe von 19624,- Euro von der Steuer abgezogen werden. Damit lassen sich Einkommensteuer, Solidaritätszuschlag und eventuell Kirchensteuer sparen. Bei Verheirateten ist oftmals sogar der doppelte Betrag möglich, d.h. bis zu 46724,- Euro sind steuerwirksam in eine Rürup-Rente zahlbar (im Jahr 2017).
.

Die Förderung der Basisrente

Der Prozentsatz von 84% (Jahr 2017) erhöht sich jährlich um jeweils 2% - ist in 2018 also bereits bei 86% und steigt bis 2025 der volle Betrag von bei Verheirateten erreicht ist. Die nachgelagerte Besteuerung der Basisrente hängt vom Renteneintritt beispielsweise Ruhestandsalter ab. Aktuell (Jahr 2017) beträgt der steuerpflichtige Anteil der Rente 74 Prozent. Ein einmal festgestellter steuerfreier Rentenanteil bleibt konstant. Ansonsten steigt der Besteuerungsanteil pro Jahr bis 2040 (100%) an. Der steuerfreie Anteil der Rürup-Rente wird ab dem Folgejahr des Rentenbezugs als absoluter Freibetrag über den gesamten Rentenbezug festgeschrieben.

Voraussetzungen der Rürup-Rente 2017

Der Gesetzgeber macht seine Förderung vom Einhalten gewisser Kriterien abhängig, die sich nahe an der gesetzlichen Rentenversicherung orientieren. Ein Rürup-Vertrag muss eine lebenslange Rentenzahlung vorsehen. Die Ansparsumme ist nicht als Teil- oder Kapitalauszahlung möglich. Die Auszahlung darf nicht vor dem 62. Lebensjahr erfolgen. Die Ansprüche einer Basisrente sind nicht übertragbar, veräußerbar oder vererbbar. Also alles entsprechend der gesetzlichen Rentenversicherung.

Formen der Rüruprente

Die Auswahl an Formen zur Rürup-Rente sind vielfältig und reichen von der klassischen Rentenversicherung über die fondsgebundene Rentenversicherung bis hin zum Rürup-Fondssparplan. Fondssparpläne sind sowohl mit aktiven Fonds als auch mit ETFs (*Zum Blogbeitrag: "ETFs alleine machen noch keine Strategie") besparbar. Eine qualifizierte Beratung über die Möglichkeiten, Formen und steuerlichen Auswirkungen kann nur ein unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler leisten. Wir freuen uns Ihnen behilflich zu sein.

Unsere Rürup-Renten Pluspunkte:

  • Alle Rürup-Renten Wege

  • Rürup-Fondssparpläne

  • Alle Testsieger

  • günstigste Rürup-Renten

  • Top-Konditionen

Tipp: Flexible Prämienzahlung

Viele Rürup-Renten sind flexibel besparbar, so lässt sich beispielsweise ein laufender Beitrag mit einer flexiblen Sonderzahlung kombinieren oder es werden nur Jahreszahlungen erbracht. Ein Vorteil bei schwankenden Einkommens- und Vorsorgeverhältnissen, zum Beispiel in der Freiberuflich- oder Selbständigkeit.